Time is over 2016

von Luzena

CollagenMalerei auf Leinwand 80 x 100 cm Ausstellungen 2018 Museum Monreale, Palermo, I In Time is over wird das Konzept, was im vorausgehenden Werk ausgedrückt wird wiederholt. Es ist ebenso Collage und Malerei auf Leinwand und zeigt einen diagonalen Schnitt in der linken Bildhälfte. Stets noch auf der linken Seite in einer grauen Aura und im Hintergrund stehen einige Figuren wie in mittelalterliche Gewänder gekleidet, einem runden goldenen Licht gegenüber, das ganz oben als begrenzter Kreis erscheint. Gleichzeitig beobachten sie auch die schwarze Unterwelt in dem breiten Band zu ihrer Rechten, das gleichzeitig Grenze und Kluft ist. Ja, diese Seelen beobachten das Licht, aber es ist begrenzt und abgegrenzt, ein entferntes Paradies da oben, von der Erde getrennt, und die Hölle mit ihren Ängsten und Albträumen hängt darüber, diese Figuren einfrierend und sie blockierend bis zur Untätigkeit in diesem gleichgültig angenommenen Schicksal. Wie auch immer ist dieses altertümliche Licht der Ausweg und die Matrix, um die schwarze Schranke des Todes zu überwinden. Der schmale, schmerzliche Durchgang, der “die Kleider rein” macht, kann durchschritten werden. Auf der rechten Seite ist die neue Welt, das neue goldene Zeitalter, wo das goldene Licht diffus ist und sich bis in die Ewigkeit ausbreitet. Im Licht schauen die kobaltblauen Beobachter, die nun dank der Bewusstheit über das Ende des Karmas frei sind, auf die Vergangenheit, die historisch abgeschlossen ist, so dass nur die Erinnerung wie eine Narbe ohne Schmerz in Form eines Kreises aus chaotischen Verflechtungen zurückbleibt. Dieser ist sowohl eng als auch abgeschlossen, eine Welt – ein “undurchsichtiges Atom des Bösen” (wie Giovanni Pascoli es definierte) – die keinen Schmerz mehr verursacht. Selbst wenn sie in unserem Bewusstsein bleibt, verursacht sie keine negative Empathie im vegetativen Nervensystem mehr. Prof. Dott. Arch. Giampaolo Trotta, Florenz, Kunstkritiker der modernen und zeitgenössischen Kunst Übersetzung Brigitte Janoschka, Dolmetschen und Journalismus, Ainring, D

Preis: 4'500 €